3. Die Maxwell-Gleichungen in Matrizenschreibweise


Schon rein ästhetisch ist es ein Genuss, die 8 gekoppelten Differentialgleichungen von Maxwell mit unseren Matrizen F und M zu schreiben:

 

Dass wir die Viererstromdichte und den Nabla-Operator als Linearformen, also als Zeilenvektoren, schreiben hat seinen Grund einzig darin, dass wir ∂/∂x usw. von links mit den Feldvektoren E und B multiplizieren wollen.

Damit Sie dies einfacher mit einer Standard-Darstellung in einem Lehrbuch vergleichen können, können Sie ein Bild mit der expliziten Schreibweise dieser Gleichungen anfordern. Eine der Gleichungen ist gegenüber der Standard-Darstellung mit c multipliziert, drei andere mit (–c) . Gelegentlich müssen Sie noch die Beziehung

anwenden, damit Sie genau die Darstellung des Lehrbuches erhalten.

Finden Sie unsere Kompaktschreibweise nicht auch schön ?